Förderungen

Förderungen für touristische Betriebe und Projekte

Kärntner Tourismusbetriebe können für verschiedene Projekte um eine Förderung ansuchen. Nutzen Sie diese Gelegenheit! Zum Beispiel für Erstinvestitionen oder Modernisierungsmaßnahmen in die Hardware,
Software oder Weiterbildungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Förderprogramme sind oft zeitlich begrenzt und können sich laufend ändern. Untenstehend finden Sie eine Übersicht von ausgewählten Förderungen, die unseres Erachtens aktuell für Sie relevant sein könnten. Bitte beachten Sie die goldene Förderregel: Förderanträge müssen (mit wenigen Ausnahmen) unbedingt vor Projektbeginn bei der Förderstelle eingereicht werden!

Aktuelle Fördercalls

Touristische Radinfrastruktur

Förderwerber: Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe, Ausflugsziele, Tourismusverbände, Gemeinden,  Tourismusregionen
Förderthemen: verschließbarer Abstellraum für Fahrräder, Radabstellanlagen, wettertaugliche Unterstellplätze, Ladestationen für e-Bikes, Anschaffung von Leihrädern, Service-Ecke und Waschplatz für Fahrräder, Trocknungsmöglichkeiten für Sportbekleidung, etc.

Investitionsoffensive "Ausflugsziele in Kärnten"

Förderwerber: Ausflugsziele,  Freizeit- und Erlebnisangebote die  gegen Entgelt öffentlich zugägnlich sind.
Förderthemen: Investitionen zur Steigerung der Wetterunabhängigkeit sowie in Radinfrastruktur und Barrierefreiheit, Maßnahmen im digitalen Bereich und zur Erweiterung neuer Angebote, Qualitätsverbessernde Sanierungsinvestitionen sowie Erneuerungen und Erweiterungen der Aufenthaltsbereiche.

Tourismus.BARRIEREFREI

Förderwerber: Mitglieder der WKK in der Sparte Tourismus-
und Freizeitwirtschaft
Förderthemen: Maßnahmen,
die der Umsetzung von »Barrierefreiheit« in Tourismus-
und Freizeitbetrieben dienen.

Digitalisierungs.IMPULS

Förderwerber: Mitgliedsbetriebe der Wirtschaftskammer Kärnten
Förderthemen: E-Commerce (Website, Software Onlinebuchbarkeit, Channel Management, Online Shop, Chatbot) Geschäftsmodelle & Prozesse, IT Sicherheit.

KMU.DIGITAL

Förderwerber: KMU-Betriebe
Förderthemen: Strategieberatung und Umsetzungsförderung in den Bereichen Geschäftsmodelle und Prozesse (inkl. Ressourcen-optimierung), E-Commerce, Online-Marketing, IT- und Cybersecurity sowie digitale Verwaltung. 

Bitte Lächeln

Förderwerber: Mitgliedsbetriebe der Fachgruppe Gastronomie Förderthemen: Fotoshooting (z.B. Imagefotos vom Außenansicht, Thekenbereich, Gastgarten, etc.) von Fotografen der Fachgruppe Berufsfotografen der Wirtschaftskammer.

Förderungen für Mitarbeiterunterkünfte

Für die Schaffung und Investition in Unterkünfte und Infrastruktur für MitarbeiterInnen stehen aktuell Förderprogramme vom KWF, OeHT (Österreichische Hotel- und Tourismusbank) und dem Land Kärnten zur Verfügung.

KWF
Kleinunternehmerzuschuss

Ein häufig genutztes Förderprogramm für Förderung von Investitionen (die aktiviert werden) für Kleinunternehmen (bis 49 Beschäftige und bis 10 Mio. EUR Bilanzsumme oder Umsatz) mit Projektkosten zwischen 10.000 EUR und 100.000 EUR. Gefördert wird ein Einmal-Zuschuss von maximal 7,5 % der förderbaren Projektkosten, jedoch mindestens 1.000 EUR und maximal 7.500 EUR.

Weiterbildungsförderungen

AMS
Qualifizierungsförderung 

Zielgruppe: Arbeitskräfte mit höchstens einem Pflichtschulabschluss | Weibliche Arbeitskräfte die eine Lehre oder eine berufsbildende mittlere Schule abgeschlossen haben | Arbeitskräfte über den 45 Lebensjahr mit einer höhere Ausbildung als Pflichtschule.

LAND KÄRNTEN
Qualifizierungsförderung 

Zielgruppe: Frauen bis zum 45 Lebensjahr mit zumindest abgeschlossener Reifeprüfung/Matura | Männer bis zum 45 Lebensjahr mit zumindest abgeschlossener Lehrabschlussprüfung oder Berufsbildende mittlere Schule.

KWF
Qualifizierungsscheck

Zielgruppe: Unternehmerinnen und Unternehmer, die ein Kleinst- oder Kleinunternehmen führen (bei Kapitalgesellschaften: geschäftsführende Gesellschafter) und ausschließlich selbstständig erwerbstätig sowie Mitglied der Wirtschaftskammer Kärnten sind.

AMS
Bildungskarenz und -teilzeit

Zielgruppe: Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die in einem aufrechten Arbeitsverhältnis stehen.

SWF
Förderung Zeitarbeitskräfte

Zielgruppe: Gewerbliche Arbeitskräfteüberlassungs-Unternehmen mit Zeitarbeitskräfte.

WIRTSCHAFTSKAMMER
Lehrbetriebförderung

Zielgruppe: Unternehmen, die berechtigt sind, Lehrlinge nach dem Berufsausbildungsgesetz (BAG).

WIRTSCHAFTSKAMMER
Lehrlingsförderung

Zielgruppe: Lehrlinge mit aufrechtem Lehrvertrag.

AMS Impuls-Qualifizierungsverbund

Zielgruppe: Alle Unternehmen in Österreich.

FFG
Digital Skills Scheck

Zielgruppe: Unternehmen mit Niederlassung in Österreich.

Regionalentwicklung
Leader Förderungen (LAG)

Zur Absicherung und Entwicklung des ländlichen Raumes stellt die EU Fördermittel zur Verfügung. Die LAGs sind Plattformen für die regionale Entwicklung in Kärnten und Verwaltungsstellen der Fördermittel. Sie ist eine Organisation, die von der EU vorgeschrieben ist, um finanzielle Mittel aus dem Programm LEADER in der Region in Anspruch nehmen zu können. Diese Mittel unterstützen innovative Projekte von Menschen, Gemeinden und Vereinen mit dem Ziel, Regionen zu stärken.

Nachhaltigkeitsförderungen

Land Kärnten
Effizienzberatung ökofit

 Kommunalkredit Public Consulting

KWF
»FIRST.green«

Förderungen suchen

Oft ist es etwas komplex herauszufinden, welche Förderungen es gibt und welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen. Die beiden untenstehenden Datenbanken liefern eine Übersicht über die österreichischen Wirtschaftsförderungen. Mithilfe von Suchbegriffen kann gezielt nach Förderarten (Zuschuss, Kredit, etc.) und Themen (MitarbeiterInnen, Energie und Umwelt, Investitionen, Kreativleistungen, etc.) gesucht werden. 

> Transparenzportal Bundesministerium Förderungsüberblick

 > Wirtschaftskammer Kärnten Förderungsüberblick

Die aktuelle Übersicht mit Fördermöglichkeiten in unserem InfoHub ersetzt keine persönliche Förderberatung! Als Mitglied der Wirtschaftskammer, Landwirtschaftskammer, etc. stehen Ihnen Beraterinnen und Berater dieser Einrichtungen bei Fragen zur Verfügung!

Institutionen für Investitionsförderungen

Kärntner Wirtschafts-förderungs Fonds (KWF)

Der KWF ist eine Einrichtung des Landes Kärnten zur Wirtschaftsförderung und unterstützt mit Know-how, Beratung und Finanzhilfen vorwiegend KMU-Betriebe. Geboten werden unterschiedliche finanzielle Förderinstrumente, die nach Schwerpunkten und Branchen sowie in Ausschreibungen eingeteilt sind. Vor allem in klassische Investitionen in materielle und immaterielle Anlagegüter.

Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (aws)

Die im Eigentum des Bundes (BMAW und BMK) stehende Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) unterstützt die Gründung und den Aufbau von Unternehmen und gibt Hilfestellung bei der Umsetzung von unternehmensbezogenen Wirtschafts-, Technologie- und Innovationsprojekten durch zinsengünstige Kredite, Zuschüsse, Haftungen, Garantien sowie Know-how, Beratungs- und Serviceleistungen.

Österreichische Hotel- und Tourismusbank (ÖHT)

Die ÖHT wickelt im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) die Tourismusförderungen des Bundes ab und fungiert gleichzeitig als Projektberater, Förderstelle und Bank. Ihre Kernaufgabe ist die Finanzierung von Investitionsprojekte in Form von Krediten, Haftungen, geförderten Zinssätzen und Barzuschüssen.

Woher kommt das Geld für Förderungen und wer verwaltet die Gelder?

Die Fördergelder kommen hauptsächlich von Förderstellen auf Bundesebene (z. B. ÖHT, AWS) oder Landesebene (z. B. KWF), die laufend Förderprogramme entwickeln. Es gibt Förderprogramme, die über mehrere Jahre laufen, spontane Programme mit einer kurzen Laufzeit und sogenannte „Calls“, die für Projekte zu bestimmten Themen gelten.

Verbandsförderungen

Mitgliedern vom Verband der Kärntner Privatvermieter sowie Urlaub am Bauernhof stehen ebenfalls zahlreiche Förderungen und Angebot für Investitionen in unterschiedlichen Bereichen (Website, Fotoshooting, Home Staging, etc.) zur Verfügung.

Urlaub am Bauernhof

 Sie haben Fragen oder brauchen Hilfe? Dann kontaktieren Sie unsere Tourismuscoaches unter coaching@mbn-tourismus.at als Ihre persönlichen Ansprechpartner in der Region. Wir helfen Ihnen gerne weiter!